Kunstdiebe stehlen Renoir kurz vor Versteigerung

Kunstdiebe stehlen Renoir kurz vor Versteigerung
Kunstdiebe stehlen Renoir kurz vor Versteigerung (Symbolbild)
Unbekannte haben am Samstagabend in Saint-Germain-en-Laye bei Paris ein Bild von Pierre-Auguste Renoir gestohlen. Das 14 mal 12,2 Zentimeter große Ölgemälde "Portrait d'une Jeune Fille Blonde" (auf Deutsch "Porträt eines jungen blonden Mädchens") sollte eigentlich an diesem Sonntag unter den Hammer kommen. Das Auktionshaus schätzte den möglichen Verkaufspreis auf 25.000 bis 30.000 Euro.

Die Polizei leitete eine Untersuchung ein. Wie die BBC mitteilte, war das kleine Kunstwerk eines der bedeutendsten französischen Impressionisten aus dem für zu versteigende Gegenstände bestimmten Raum entwendet worden. (Interfax)

Mehr lesen:  Kunstwissenschaftler entdeckt in Schottland Porträt von Peter Paul Rubens