Nach Bart-Wettbewerb: Mutmaßlicher Drogenhändler aus dem Tor-Netzwerk festgenommen

Nach Bart-Wettbewerb: Mutmaßlicher Drogenhändler aus dem Tor-Netzwerk festgenommen
Nach Bart-Wettbewerb: Mutmaßlicher Drogenhändler aus dem Tor-Netzwerk festgenommen
Eigentlich hat er lediglich an der internationalen Bart- und Schnurrbart-Meisterschaft teilnehmen wollen. Festgenommen zu werden gehörte nicht zu seinem Plan. Der 38-jährige Franzose mit einem erstaunlich langen roten Bart wurde jedoch am Atlanta Flughafen in den USA verhaftet. Ihm wird Handel mit Drogen im anonymen Netzwerk Tor vorgeworfen.

Angeblich sei Gal Vallerius einer der Administratoren von Dream Market, der Darknet-Handelsplattform für den Drogenverkauf. Die Durchsuchung seines Computers durch die Zollbehörde soll die Vermutungen bestätigt haben, dass der Franzose tatsächlich der Administrator der Tor-Webseite unter dem Namen "OxyMonster" sei. Im Laufe der Ermittlungen sollen die Behörden auch sein Bitcoin-Vermögen im Wert von 500.000 US-Dollar entdeckt haben. MJ Johnson, einer der Gewinner der diesjährigen World Beard and Mustache Championships, war alerdings unabhängig vom angeblichen Verbrechen von Vallerius Gesichtsbehaarung beeindruckt, berichtet The Guardian. "Ich weiß nichts davon, was er getan hat, aber so weit es sein Bart anbelangt, ist dieser wirklich eindrucksvoll, lang und hellrot", sagte Johnson.

Mehr lesen - Drogenkurier mit 95 Tüten Kokain im Magen in München erwischt