Skizze von nackter Mona Lisa in Frankreich entdeckt – Experten des Louvre

Skizze von nackter Mona Lisa in Frankreich entdeckt – Experten des Louvre
Skizze von nackter Mona Lisa in Frankreich entdeckt – so Experten
In Frankreich ist ein Bild einer nackten Frau entdeckt worden, das – Experten aus dem Museum Louvre zufolge – eine Skizze für Mona Lisa von Leonardo da Vinci sein könnte. Die Kohlezeichnung ist als Monna Vanna bekannt. Seit 1862 wird sie im Museum Condé im Schloss Chantilly in der Nähe von Paris aufbewahrt und galt bis jetzt als das Werk eines anderen Malers. Nach einer Serie der Analysen wir nun vermutet, dass die Zeichnung von da Vinci stammen könnte.

Wie der Chef des Experten-Teams, Mathieu Deldique, betonte, ist die Größe von Mona Lisa und Monna Vanna fast identisch. "Wir sind fast sicher, dass es eine Vorbereitungsarbeit für ein Ölgemälde war", sagte er. Der Louvre-Experte Bruno Mottin bestätigte, dass die Skizze aus Leonardo da Vincis Lebenszeit stammt und dass sie von "sehr hoher Qualität" ist. Er wies jedoch darauf hin, dass der obere Teil des Bildes von einem Rechtshänder gemalt wurde, da Vinci jedoch ein Linkshänder war.

Mehr lesenPutin, Obama, Dalai Lama: Freske in katholischer Kirche zeigt Weltführer als Heilige drei Könige