Russischer Flieger liefert Hilfsgüter für Erdbebenopfer in Mexiko trotz starken Unwetters in Karibik

Russischer Flieger liefert Hilfsgüter für Erdbebenopfer in Mexiko trotz starken Unwetters in Karibik
Russischer Flieger liefert Hilfsgüter für Erdbebenopfer in Mexico trotz starken Unwetters in Karibik
Das russische Katastrophenschutzministerium hat 35 Tonnen von Hilfsgütern für die Erdbebenopfer trotz schlechter Witterungsverhältnisse in Mexiko geliefert.

Das Flugzeug des Ministeriums startete am 27. September von Moskau aus und trug 35 Tonnen von Lebensmitteln, Zelten und anderen Bedarfsartikeln an Bord. Auf dem Weg nach Mexico geriet der Flieger in die gefährliche Nähe von dem Wirbelsturm, der über dem Karibischen Meer tobt. Die Maschine kam zwar in eine Turbulenzzone, flog aber ungefährdet daraus und landete auf dem Flughafen in Acapulco. Das Erdbeben der Stärke 7.1 erschütterte Mexico am 19. September und forderte mehr als 300 Menschenleben.

Mehr lesen - Tod und Entsetzen in Mexiko: Erdbeben tötet mindestens 224 Menschen