USA: Kirchenhelfer stoppt bewaffneten Angreifer mit bloßen Händen

USA: Kirchenhelfer stoppt bewaffneten Angreifer mit bloßen Händen
USA: Kirchenhelfer stoppt bewaffneten Angreifer min bloßen Händen
In der Stadt Nashville im US-Bundesstaat Tennessee hat ein Kirchenbesucher einen bewaffneten Angreifer gestoppt, teilte am Montag der Fernsehsender BBC News mit. Der Zwischenfall ereignete sich am 24. September. Der maskierte Angreifer sudanesischer Herkunft, Emanuel Kidega Samson, betrat die Kirche und öffnete das Feuer.

Er verletzte sechs Menschen, als der 22-jährige Kirchenhelfer, Robert Caleb Engle, den Angreifer mit bloßen Händen selbst attackierte. Der Täter schlug den mutigen jungen Mann mit der Pistole ins Gesicht. Während des Handgemenges schoss sich der Angreifer zufällig in die Brust. Deshalb konnte der Helfer seine eigene Waffe nehmen und den Täter im Visier halten, bis die Polizei eintraf. Die Beamten entdeckten im Wagen des Angreifers zwei weitere Pistolen. Später stellte es sich heraus, dass der Mann zunächst auf dem Parkplatz eine Frau ermordete.

Mehr lesenAngriff auf Kirche in den USA: Charleston-Schütze zu Todesstrafe verurteilt