Australien meldet sich im Weltall zurück - Gründung nationaler Raumfahrtbehörde beschlossen

Australien meldet sich im Weltall zurück - Gründung nationaler Raumfahrtbehörde beschlossen
(Symbolbild)
Australien soll eine eigene nationale Raumfahrtbehörde bekommen. Das kündigte die amtierende Wissenschaftsministerin Michaelia Cash am Montag an. "Die globale Raumfahrtindustrie wächst schnell, und es ist sehr wichtig, dass Australien Teil dieses Wachstums ist", sagte die Ministerin in einer Stellungnahme. Eine eigene nationale Raumfahrtbehörde solle auf lange Sicht die Entwicklung von Raumfahrttechnologie sicherstellen.

Ein Gründungsvertrag soll im März 2018 vorgelegt werden. Der australische Raumfahrtsektor konzentriert sich bisher unter anderem auf die Herstellung von Satellitentechnik. Diese wurde im Jahr 2000 gestartet, als das Land die erste wissenschaftliche Satellitenmission seit über 30 Jahren FedSat beschloss.

Mehr lesen - Indische Rakete bringt 31 Satelliten in Umlaufbahn