Tödliche Auseinandersetzung: Ukrainer und Kasache streiten in Asylunterkunft in Niederbayern

Tödliche Auseinandersetzung: Ukrainer und Kasache streiten in Asylunterkunft in Niederbayern
Tödliche Auseinandersetzung: Ukrainer und Kasache streiten in Asylunterkunft in Niederbayern
Bei einem Streit in einer Asylbewerber-Unterkunft im niederbayerischen Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn) ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen. Der Ukrainer wohnte mit einem 47-Jährigen aus Kasachstan in einem Zimmer, wie die Polizei mitteilte. Am Samstagvormittag sei es zwischen den Männern zu einer Auseinandersetzung gekommen. Dabei sei der Jüngere durch seinen Zimmergenossen so schwer verletzt worden, dass er noch in der Unterkunft starb.

Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Gegen ihn erging am Sonntag Haftbefehl wegen mutmaßlichen Totschlags. 

Deutschland hatte im Spätsommer 2015 und den folgenden Monaten einen nie da gewesenen Ansturm von Schutzsuchenden erlebt. Am Ende kamen 2015 so viele Asylbewerber ins Land wie nie zuvor in einem Jahr - rund 890.000. Die Zustände waren zum Teil chaotisch. Im vergangenen Jahr waren weltweit 65,5 Millionen Menschen vor Krieg, Gewalt und Verfolgung auf der Flucht, 300.000 mehr als im Jahr davor. Jeder Fünfte stammte aus Syrien, wie das UNHCR im Juni berichtet hatte. Seit 1997 hat sich die Flüchtlingszahl praktisch verdoppelt. (dpa)

Mehr lesenAbgelehnter Asylbewerber klettert auf Brücke in Köln – Fahrplan von fast 250 Zügen gestört