Attacke mit ätzender Substanz in Londoner Einkaufszentrum - Sechs Menschen verletzt, Täter gefasst

Attacke mit ätzender Substanz in Londoner Einkaufszentrum - Sechs Menschen verletzt, Täter gefasst
Attacke mit ätzender Substanz in Londoner Einkaufszentrum - Sechs Menschen verletzt, Täter gefasst (Symbolbild)
Sechs Menschen sind in einem Einkaufszentrum im Osten der britischen Hauptstadt London mit einer gefährlichen Substanz besprüht worden. Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten. Ein Verdächtiger sei festgenommen worden, teilte Scotland Yard am Samstagabend mit. Man gehe nicht von einem Terroranschlag aus.

Augenzeugen berichteten, dass es in einer Gruppe zu einem Streit gekommen sei. Danach hätten mehrere Männer die Attacke im Stratford Centre ausgeführt. Nach Augenzeugenberichten gab es Panik im Einkaufszentrum. Die Opfer hätten sich beeilt, ihre Wunden mit Wasser zu spülen. Ein Mitarbeiter des Londoner Rettungsdienstes sagte, sechs Menschen seien vor Ort behandelt worden, drei von ihnen seien ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Polizisten sprachen am Samstagabend von einer möglichen Säureattacke. In den vergangenen Monaten hatte es eine ganze Reihe von Attacken mit ätzenden Substanzen in London gegeben, darunter auch bei Raubüberfällen von Banden und Streitereien. In Großbritannien sind solche aggressiven Substanzen relativ leicht und billig zu beschaffen. (dpa)

Mehr lesen:  "Gesichtsschmelzer": Zahl krimineller Säure-Angriffe in London explodiert und steigt um 70 Prozent