Konservative gewinnen Parlamentswahl in Neuseeland

Konservative gewinnen Parlamentswahl in Neuseeland
Konservative gewinnen Parlamentswahl in Neuseeland
In Neuseeland hat Premierminister Bill English mit seiner konservativen Partei die Parlamentswahl klar gewonnen. Die seit dem Jahr 2008 regierende National Party kam am Samstag auf 46,0 Prozent. Die Labour-Opposition unter Spitzenkandidatin Jacinda Ardern, die sich nach einer Aufholjagd Hoffnung auf einen Machtwechsel gemacht hatte, landete mit etwa 35,8 Prozent weit dahinter.

Im Parlament von Wellington mit seinen 120 Mandaten sind für die Mehrheit 61 Sitze erforderlich. Nach der Auszählung kommt die regierende Partei auf 58 Sitze. Die Labour-Opposition bekommt 45 Mandate, die NZF neun und die Grünen haben sieben. Die Partei des Premierministers Bill English ist damit auf die Unterstützung eines Koalitionspartners angewiesen. Als wahrscheinlichster Partner gilt die Anti-Einwanderungs-Partei New Zealand First (NZF), die auf 7,5 Prozent gekommen ist. Zudem kämen auch die Grünen als alleiniger Koalitionspartner der Konservativen in Frage, sie hatten das aber vor der Wahl ausgeschlossen. (dpa)

Mehr lesen:  Neuseeländischer Programmierer entwickelt intelligentes 3D-Modell seiner Tochter [VIDEO]