Nach Raketentest Nordkoreas: Drei Fluggesellschaften ändern ihre Flugrouten

Nach Raketentest Nordkoreas: Drei Fluggesellschaften ändern ihre Flugrouten
Nach Raketentest Nordkoreas: Drei Fluggesellschaften ändern ihre Flugrouten
Drei europäische Fluggesellschaften - Lufthansa, Swiss International Air Lines und Scandinavian Airlines - haben die Route bei Flügen nach Japan aufgrund des jüngsten Tests einer nordkoreanischen Interkontinentalrakete angepasst.

Um den Flug über das Japanische Meer zu vermeiden, machen die Fluggesellschaften einen größeren Bogen über die nördlichen japanischen Regionen Hokkaido und Tohoku, berichtet NRK. Die Flugzeit verlängert sich durch die Maßnahmen nur geringfügig. Gleichzeitig wird betont, dass die Chancen, mit einer Rakete zu kollidieren, extrem niedrig sind. Zuvor hatte schon Air France mitgeteilt, dass ihre eigene Flugverbotszone um Nordkorea ausgeweitet wurde.

Mehr lesen - Kim Jong-uns Rakete gefährdete angeblich Passagiermaschine der Air-France mit 323 Menschen an Bord