Trauung wird wegen Facebook-Postings abgesagt

Trauung wird wegen Facebook-Postings abgesagt
Trauung wird wegen Facebook-Postings abgesagt
Wenige Wochen vor ihrer Hochzeit erklärte eine 26-jährige Braut auf ihrer Facebook-Seite ihre Unterstützung für gleichgeschlechtliche Paare. Nach dieser Publikation sagte der Priester dem Paar ab, sie zu trauen, weil solche Ansichten der Gemeinde der presbyterianischen Kirche widersprechen. Die Hochzeit war für November geplant.

Wie die New York Post berichtet, schrieb der australische Pfarrer Steven North einen Brief an die Braut, in dem er die Ablehnung erklärte. "Nach allen Gesprächen, die ihr besucht habt, und Predigten zu diesem Thema sollt ihr erkennen, dass euer Engagement für gleichgeschlechtliche Ehe zur Lehre von Jesus Christi sowie zu Bibel im Widerspruch steht", bemerkte er. Das Paar beschloss seinerseits, nicht mehr in die Ebenezer St John’s Kirche zu gehen, wo Herr North die Messe abhält: "Wir halten diese Entscheidung für eine Schande für Sie persönlich aber auch für die ganze Kirche, besonders da wir seit zehn Jahren Mitglieder der Gemeinde sind". Die Hochzeit findet dennoch statt, wird aber säkular sein.

Mehr lesen - Erste interreligiöse lesbische Hochzeit in Großbritannien