Starkes Erdbeben und mehrere Nachbeben in Mexiko - 150 Todesopfer [FOTOS]

Starkes Erdbeben und mehrere Nachbeben in Mexiko - 150 Todesopfer [FOTOS]
Starkes Erdbeben und mehrere Nachbeben in Mexiko - 150 Todesopfer
Bei einem heftigen Erdbeben der Stärke 7,1 sind in Mexiko mindestens 149 Menschen ums Leben gekommen. Davon seien 55 Todesopfer im Bundesstaat Morelos, 49 in Mexiko-Stadt, 32 in Puebla, zehn im Bundesstaat México und drei in Guerrero zu beklagen gewesen, teilte der Leiter des Zivilschutzes, Luis Felipe Puente, am Dienstag mit. Die Zahl der Toten könnte allerdings noch weiter steigen. Da gerade in der Hauptstadt viele Gebäude eingestürzt sind, wird mit weiteren Opfern gerechnet.

Nach Angaben des Seismologischen Instituts lag das Zentrum bei Axochiapan, rund 130 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Mexiko-Stadt, die eine der größten Metropolen der Welt ist. Danach hat es in Mexiko mehrere Nachbeben gegeben. Wie das nationale Seismologische Institut auf Twitter mitteilte, wurden am Dienstagabend und in der Nacht zum Mittwoch (Ortszeit) unter anderem im südöstlich von Mexiko-Stadt liegenden Bundesstaat Oaxaca mehrere Nachbeben gemessen. Betroffen war mehrmals die Küstenregion vor der Stadt Salina Cruz, das schwerste Nachbeben hatte demnach die Stärke 4,9. Bei einem Beben im Landesinneren nahe der Stadt Loma Bonita gab das Institut eine Stärke von 4,0 an. (dpa)

Mehr lesenMexiko: Schweres Erdbeben erschüttert Millionenmetropole