Indien: Heftige Kritik an sexistischer Uber-Werbung anlässlich des Tags der Ehefrau

Indien: Heftige Kritik an sexistischer Uber-Werbung anlässlich des Tags der Ehefrau
Indien: Heftige Kritik an "sexistischer" Uber-Werbung anlässlich des Tags der Ehefrau
Der Taxi-Dienst Uber hat einen Sturm politisch korrekter Empörung gegen sich mobilisiert, nachdem die UberEats-App ihren Kunden in der indischen Großstadt Bangalore zum Tag der Ehefrau gratuliert und den dortigen Männern vorgeschlagen hatte, ihre Frauen einen küchenfreien Tag haben zu lassen.

Der UberEats-Dienst liefert Essenbestellungen an Kunden aus. In einem Werbespot hieß es: "Liebe Ehemänner, wir wollten Sie daran erinnern, dass heute der Tag der Ehefrau ist. Bestellen Sie Essen bei UberEats und lassen Sie ihre Frau einen Tag frei von der Küche nehmen", schrieb die Uber-App an ihre Kunden. Mehrere Empfänger zeigten sich verärgert und kritisierten diese Mitteilung als "sexistisch". Die Vertreter des Dienstes entschuldigten sich für die Nachricht, die "geschlechtliche Klischees" in der indischen Gesellschaft verbreitet habe, und nannten solche Mitteilungen inakzeptabel.

Mehr lesen - Gewalttätiger Widerstand: Südafrikanische Taxifahrer führen Krieg gegen Uber