US-Präsident Trump „schlägt“ Clinton mit Golfball auf Twitter

US-Präsident Trump „schlägt“ Clinton mit Golfball auf Twitter
US-Präsident Donald Trump hat am Wochenende erneut zum Rundumschlag im Kurznachrichtendienst Twitter ausgeholt. Am Sonntag (Ortszeit) teilte er ein Fake-Video, in dem er in Dauerschleife zum Golfschlag ausholt, den Ball seiner ehemaligen Gegenkandidatin Hillary Clinton in den Rücken schlägt und sie damit zu Fall bringt. „Donald Trumps fantastischer Golfschlag steht unter dem Retweet #CrookedHillary (zu Deutsch: unehrliche oder betrügerische Hillary)“.

Trump war am Sonntag in Twitter-Laune. In einem weiteren Tweet verspottete er den nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un als „Raketenmann“. Hintergrund ist der Streit um das Atom- und Raketenprogramm Nordkoreas.

Trump lobte auch sich selbst für den Höhenflug auf dem Arbeitsmarkt und an den Börsen. Der 71-Jährige teilte dann auch einen Tweet des US-Wirtschaftsmagazins «Bloomberg Markets» mit seinen Anhängern, wonach der private Twitter-Account des US-Präsidenten (@realDonaldTrump) zwei Milliarden Dollar (1,6 Milliarden Euro) wert sei. „Es gibt keine bessere kostenlose Werbung auf der Welt als den Präsidenten der USA“, sagte ein Analyst.

Trump hat auf Twitter 38,5 Millionen Follower. Er veröffentlichte seit seiner Anmeldung über 35.000 Tweets. Der Präsident nutzt Twitter als Medium, um unter anderem mit seiner Basis direkt zu kommunizieren. (dpa)

Mehr lesen: Diplomatie auf dem Rasen mit absehbarem Ausgang – "Make America Great Again“ auf Japanisch