Nach Anschlag auf U-Bahn: Polizei durchsucht Wohnung nahe London

Nach Anschlag auf U-Bahn: Polizei durchsucht Wohnung nahe London
Nach Anschlag auf U-Bahn: Polizei durchsucht Wohnung nahe London (Symbolbild)
Nach dem Bombenattentat auf eine U-Bahn-Station in London hat die britische Polizei am Samstag eine Wohnung in der englischen Grafschaft Surrey durchsucht. Die Durchsuchung in Sunbury südwestlich von London stehe im Zusammenhang mit der vorangegangenen Festnahme eines Terrorverdächtigen im Hafenbereich von Dover, teilte Scotland Yard mit. Als Vorsichtsmaßnahme seien mehrere angrenzende Wohnungen evakuiert worden. Der Bereich sei weiträumig abgeriegelt worden.

Die britische Innenministerin Amber Rudd bezeichnete die Festnahme vom Samstagmorgen in Dover als "sehr bedeutend". Die Ermittlungen würden trotzdem andauern, sagte sie nach einer Sitzung des nationalen Sicherheitskomitees.

In Großbritannien gilt seit Freitagabend die höchste Terrorwarnstufe. Das heißt, ein unmittelbar bevorstehender Anschlag gilt als möglich. Die Polizeipräsenz wurde zum Wochenende im ganzen Land stark erhöht. Auch das Militär wurde zum Schutz von Einrichtungen und Bürgern eingesetzt. Scotland-Yard-Chefin Cressida Dick rief die Menschen zur Wachsamkeit auf. (dpa)

Mehr lesen:  Britische Polizei nimmt Verdächtigen nach U-Bahn-Anschlag fest