Bitte nicht nachahmen: Penis bleibt in Hantelscheibe stecken – Ärzte holen Feuerwehr

Bitte nicht nachahmen: Penis bleibt in Hantelscheibe stecken – Ärzte holen Feuerwehr
Bitte nicht nachahmen: Penis bleibt in Hantelscheibe stecken – Ärzte holen Feuerwehr (Symbolbild)
In Worms ist ein Mann am Freitag mit seinem Phallus im Loch einer 2,5 Kilogramm schweren Hantelscheibe stecken geblieben. Der Sportliebhaber kam deswegen ins Krankenhaus, aber selbst die Ärzte konnten ihm anfangs aus der peinlichen Not nicht helfen. Nur die Feuerwehr wusste Rat.

Damit das sensible Körperteil befreit werden konnte, mussten ein Trennschleifer, eine Vibrationssäge und ein hydraulisches Rettungsgerät zum Einsatz kommen. Die Operation dauerte drei Stunden lang. Der Mann war während der Penis-Rettung betäubt. Warum und wie es zu dem Unfall kam, blieb zunächst dahingestellt.

Mehr lesen:  Männeralbtraum: Riesiger Python beißt sich bei Toilettengang in Penis fest