Großbritannien verzeichnet Rekordzahl an Festnahmen wegen Terrorismus

Großbritannien verzeichnet Rekordzahl an Festnahmen wegen Terrorismus
Großbritannien verzeichnet Rekordzahl an Festnahmen wegen Terrorismus (Symbolbild)
Die britische Polizei hat im vergangenen Jahr so viele Terrorverdächtige festgenommen wie nie zuvor. Das geht aus einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht des britischen Innenministeriums hervor. Demnach wurden in den zwölf Monaten bis Juni 379 Menschen wegen Verdachts auf terroristische Straftaten in Großbritannien festgenommen. Das entspricht einem Anstieg um 68 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Gegen rund ein Drittel der Verdächtigen wurde später Anklage erhoben.

Großbritannien war in diesem Jahr bereits mehrfach Ziel terroristischer Angriffe mit insgesamt 36 Todesopfern. Im März raste ein Attentäter auf der Londoner Westminster-Brücke gezielt in Fußgänger, bevor er einen Polizisten auf dem Gelände des Parlaments niederstach. Dem Anschlag folgten zwölf Festnahmen. Nach einem Bombenattentat auf die Besucher eines Konzerts in Manchester im Mai wurden 23 Menschen in Gewahrsam genommen. Nach einem Angriff auf das Londoner Ausgehviertel Borough Market und die London-Bridge im Juni nahmen Sicherheitskräfte 21 Menschen fest. Eine Person wurde wegen eines Angriffs auf Moscheebesucher Ende Juni in London festgenommen. (dpa)

Mehr lesen:  Londoner Polizei zeigt neue Erfindung gegen terroristische Angriffe mit Fahrzeugen