Ideologisch motiviertes Eigentor: Was die Sanktionen gegen Russland die EU kosten

Ideologisch motiviertes Eigentor: Was die Sanktionen gegen Russland die EU kosten
Wie viel verliert die EU infolge der Sanktionen gegen Russland?
Die Sanktionen gegen Russland kosten die Europäische Union 3,2 Milliarden Dollar pro Monat, also etwa 115 Milliarden während der letzten drei Jahre. Die Verluste der russischen Wirtschaft für denselben Zeitraum betragen 55 Milliarden Dollar. Das geht aus einem Bericht des US-Sonderbeauftragten für die Auswirkungen einseitiger Zwangsmaßnahmen auf die Ausübung der Menschenrechte, Idriss Jazairy, hervor. Er präsentierte den Bericht während einer Sitzung des UN-Menschenrechtsrates in Genf.

Jazairy betonte, dass die Sanktionen gegen Russland keine Ergebnisse brachten und sich eher als kontraproduktiv erwiesen. Der Grund dafür seien die Globalisierung sowie die volle Integration Russlands in die Weltwirtschaft. Im April 2017 hatte der UN-Diplomat einen offiziellen Besuch in Russland absolviert. In Moskau hielt er Treffen mit Vertretern der russischen Regierung, mit Diplomaten sowie mit Vertretern der Geschäftswelt ab. Mitarbeiter der Auslandsmissionen jener Staaten, die die Sanktionen gegen Russland verhängt hatten, lehnten ihre Teilnahme am Treffen mit Jazairy ab.

Mehr lesenDeutsche Wirtschaft warnt vor Folgen der US-Sanktionen gegen Russland