UNO ernennt erstmals Meeresschutz-Sondergesandten

UNO ernennt erstmals Meeresschutz-Sondergesandten
UNO ernennt erstmals Meeresschutz-Sondergesandten (Archivbild). Auf dem Bild: Peter Thomson unterzeichnet ein Poster auf einer Meeresschutzkonferenz am 8. Juni 2017
Die Vereinten Nationen haben erstmals einen Sondergesandten zum Schutz der Weltmeere ernannt. Peter Thomson, Diplomat von dem Inselstaat Fidschi und früherer Präsident der UN-Vollversammlung, werde das Amt übernehmen, teilte die internationale Organisation am Dienstag in New York mit. Der Posten war im Anschluss an eine UN-Konferenz zum Schutz der Meere, die im Sommer erstmals stattgefunden hatte, geschaffen worden.

Bei der Konferenz hatten alle 193 UN-Mitglieder erklärt, dass sie die Ozeane "konservieren und nachhaltig nutzen" wollen. Zudem wurden rund 1.400 Selbstverpflichtungen für Meeresschutzprojekte abgegeben. Peter Thomson soll den Fortschritt dieser Erklärungen und Verpflichtungen überwachen. (dpa)

Mehr lesen:Weltweit mikroskopisches Plastik in Leitungswasser – Studie präsentiert besorgniserregende Zahlen