Tod bei Neapel: Familie stirbt im Vulkankrater

Tod bei Neapel: Familie stirbt im Vulkankrater
Tod bei Neapel: Familie stirbt im Vulkankrater (Symbolbild)
Drei Mitglieder einer italienischen Familie sind auf den Phlegräischen Feldern bei Neapel ums Leben gekommen. Der tragische Vorfall geschah, als die vierköpfige Familie das westlich des Vesuvs gelegene Gebiet mit hoher vulkanischer Aktivität besichtigte. Der 11-jährige Sohn kletterte über die Absperrung vor einem Krater, betrat die verbotene Zone und fiel runter.

Als die Eltern versuchten, ihr Kind zu retten, brachen sie selbst durch den Boden in eine Tiefe von rund drei Metern. Ein anderer Sohn der Familie wurde Zeuge des Unfalls. Nach Angaben örtlicher Medien dürften die Erwachsenen ein nach den jüngsten Regenfällen aufgeweichtes und deswegen gefährliches Terrain betreten haben. Der Bürgermeister der nächstliegenden Stadt Pozzuoli ordnete an, ein Gremium zu bilden, das die Tragödie untersuchen soll. (RIA Nowosti)

Mehr lesen:Supervulkan bei Neapel bedroht Europas Existenz