Im Anfang war die Katze: Von der Leyen lernte Französisch mit Katzenvideo

Im Anfang war die Katze: Von der Leyen lernte Französisch mit Katzenvideo
Von der Leyen lernte Französisch mit Katzenvideo
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat die französische Sprache mit Hilfe eines Katzenvideos gelernt – und zwar Jahrzehnte bevor süße Tiervideos Millionen Klicks auf YouTube sammelten. Sie sei in ihrem Geburtsort Brüssel auf eine europäische Schule gegangen und habe als Kind vom ersten Schultag an Französisch gelernt, erzählte die CDU-Politikerin am Montag bei einem Besuch der deutsch-französischen Brigade bei Freiburg auf die Frage hin, warum sie die Sprache so gut beherrsche.

In der Grundschule seien kurze Filme gezeigt worden. "Im ersten Film ging es um eine kleine Katze, die Milch bekommt. Das ist noch tief in meiner Erinnerung drin", sagte von der Leyen. Nach der Teenie-Zeit habe sie aber 30 Jahre lang kein Französisch gesprochen – erst als Familienministerin wieder über die Arbeit auf dem europäischen Parkett. "Es ist erstaunlich: Das Gehirn vergisst, man muss es nur wieder hochholen." (dpa)

Mehr lesenWesten schürt Panik vor russischem Militärmanöver - Von der Leyen verbreitet falsche Zahlen