icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Iraks Gericht verurteilt russischen Bürger zum Tod durch den Strang

Iraks Gericht verurteilt russischen Bürger zum Tod durch den Strang
Iraks Gericht verurteilt russischen Bürger zum Tod durch den Strang (Symbolbild)
Das Zentrale Strafgericht von Bagdad hat einen russischen Bürger wegen der Mitgliedschaft in der Terrororganisation „Islamischer Staat“ zur Todesstrafe durch Erhängen verurteilt. Der Angeklagte gehörte der Al-Zarqawi-Miliz an, einem IS-Ableger im Irak. Der Mann gestand, seit dem Jahr 2015 mehrere Attentate gegen Regierungskräfte verübt zu haben. Der aus Russland stammende Extremist war im Laufe der Operation zur Befreiung des nordirakischen Mossul gefangengenommen worden.

Da das Urteil in erster Instanz gefallen ist, kann es noch angefochten werden. Das russische Außenministerium überprüft momentan die Informationen, die zuerst die Nachrichtenagentur RIA Nowosti veröffentlicht hat. (RIA Nowosti)

Mehr lesen:RT-Exklusiv: Ausländische IS-Bräute im Irak zwischen den Welten gefangen 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen