Mysteriöse Braut: Britin sammelt rund 14.000 Euro für Junggesellenabschied ein und verschwindet

Mysteriöse Braut: Britin sammelt rund 14.000 Euro für Junggesellenabschied ein und verschwindet
Mysteriöse Braut: Britin erhält rund 14.000 Euro für Junggesellenabschied und verschwindet
Die 29-jährige Britin Rachel Doran hat beschlossen, den Junggesellenabschied für ihren Bräutigam zu veranstalten: Er sollte mit 29 Freunden nach Ibiza reisen. Die Braut sagte den Freunden ihres Verlobten, dass der Ausflug 440 Pfund Sterling pro Person kostet. Sie sammelte das Geld ein, insgesamt rund 13.000 Pfund Sterling, und übergab den künftigen Touristen Flugtickets sowie Papiere aus dem Reisebüro.

Die Männer waren sehr erstaunt, als sie am Flughafen erfuhren, dass sie betrogen wurden: Ihre Namen standen nicht in der Passagierliste. Als der Bräutigam nach Hause zurückkam, um die Sache aufzuklären, gab es dort keine Spur von seiner Auserwählten. Später kam heraus, dass die geschäftstüchtige Dame auch von ihren Freundinnen je 300 Pfund Sterling für eine geplante Party in Edinburgh erhielt.  

Mehr lesenShit happens: Tinder-Date in Großbritannien endet kopfüber im Toilettenfenster