Ein Schritt weiter zur Krebsheilung: Neues US-Gerät erkennt Tumor in zehn Sekunden

Ein Schritt weiter zur Krebsheilung: Neues US-Gerät erkennt Tumor in zehn Sekunden
Ein Schritt weiter zu Krebsheilung: neues US-Gerät erkennt Tumor in zehn Sekunden
Wissenschaftler aus der Universität von Texas haben ein neues Gerät präsentiert, dass Krebszellen im Körper des Patienten in zehn Sekunden erkennen kann. Das Gerät, das wie ein Kugelschreiber groß ist und The MasSpec Pen heißt, kann ein Tumor vom gesunden Gewebe während einer Operation unterscheiden und dazu helfen, es dann maximal genau zu entfernen.

Derzeit gebraucht man dafür eine Gefrierschnittanalyse: ein Teil des Tumorgewebes wird eingefroren und dann einer zytologischen Analyse unterzogen. Die Prozedur kann auch über 30 Minuten dauern, wobei der Patient unter Narkose auf dem Operationstisch liegt, was das Risiko einer Komplikation oder einer negativen Auswirkung der Anästhesie erhöht. Das neue Gerät untersucht Moleküle, die in verschiedenen Krebsarten auch verschieden sind. Gewebeproben werden dabei nicht entnommen: The MasSpec Pen lässt einen Tropfen Wasser ab, in den die Moleküle des zu untersuchenden Gewebes "migrieren" und dann mit einem Massenspektrometer untersucht werden. Es wird behauptet, dass die Genauigkeit der neuen Methode bis zu 96 Prozent ist. 

Mehr lesenDänische Wissenschaftler: Krebs wird nie komplett geheilt