Ivanka statt Irma: US-Aktivisten fordern Umbenennung des Hurrikans in Trumps Tochter

Ivanka statt Irma: US-Aktivisten fordern Umbenennung des Hurrikans in Trumps Tochter
Ivanka statt Irma: US-Aktivisten fordern Umbenennung des Hurrikans auf
Mehr als sieben Tausend Menschen haben mittlerweile eine Petition mit der Forderung unterzeichnet, den Hurrikan "Irma" in "Ivanka" umzubenennen. Die Abstimmung erfolgt auf der Webseite Petition Site. "Ivanka Trump, die zuvor versprochen hatte, zu versuchen, einen Einfluss aus ihren Vater zu Fragen des Klimawandels auszuüben, hat das Nichtstun der US-Administration zu diesem Thema ganz ruhig hingenommen", heißt es in der Petition.

Aktivisten meinen, dass solange Ivanka Trump sich von diesem Problem fernhält, ist sie an "Zerstörungen mitschuldig, die Amerikaner wegen Aktivitäten der von ihrem Vater angeführten US-Administration erlebt haben". In der Petition wird betont, dass sie von mindestens zehntausend Menschen unterzeichnet werden soll. Man nennt den Hurrikan Irma den heftigsten Hurrikan im Atlantik in den letzten zehn Jahren.

Mehr lesenTexas: Luftaufnahmen aus Houston zeigen historisches Ausmaß der Katastrophe nach Hurrikan Harvey