Liebeserklärung durch Herz aus brennendem Klopapier endet mit Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs

Liebeserklärung durch Herz aus brennendem Klopapier endet mit Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs
Mit einer brennenden Liebeserklärung hat sich ein 30-Jähriger in Thüringen Ärger eingehandelt. Der Mann hatte am Montag in Ilmenau ein Herz aus Toilettenpapier auf einer Wiese ausgelegt und angezündet, um seiner Freundin ein besonderes Geschenk zum Geburtstag zu machen. Zudem habe der Mann eine Silvesterrakete in den Himmel steigen lassen.

Dieser Liebesbeweis allerdings missfiel einer Nachbarin, die sich prompt beschwerte. Der eben noch so romantische Mann rannte deshalb zur Wohnungstür von der 50-Jährigen und trat diese ein. In der Wohnung selbst nahm er einen 47-Jährigen in den Schwitzkasten, der sich aber befreien und den Mann aus der Wohnung vertreiben konnte.

Gegen den Ilmenauer gab es Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruchs, Körperverletzung und Sachbeschädigung. Ob seiner 41 Jahre alten Lebensgefährtin die Aktion gefallen hat, ist nach Angaben der Polizei nicht bekannt. (dpa)

Mehr lesen - Verwitweter Brite wirft 2.000 Flaschen mit romantischen Briefen ins Meer um Liebe zu finden