Ostukraine: Putin fordert Stationierung von Blauhelmen zum Schutz der OSZE-Beobachter

Ostukraine: Putin fordert Stationierung von Blauhelmen zum Schutz der OSZE-Beobachter
Ostukraine: Putin fordert Stationierung von Blauhelmen zum Schutz der OSZE-Beobachter (Symbolbild)
Der russische Präsident Wladimir Putin hat eine UN-Resolution für Friedenstruppen im Kriegsgebiet Ostukraine angekündigt. Das russische Außenministerium solle einen Entwurf für den Sicherheitsrat erarbeiten, sagte Putin am Dienstag in der chinesischen Stadt Xiamen vor Journalisten.

Die UN-Friedenstruppen sollten die unbewaffnete Beobachtermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) entlang der Front schützen, sagte Putin der Agentur Interfax zufolge. Außerdem müsse der Einsatz mit den selbst proklamierten Volksrepubliken Donezk und Luhansk abgesprochen werden. Der russische Staatschef hob auch hervor, er habe immer die Idee unterstützt, die OSZE-Mission zu bewaffnen. Die OSZE-Beobachter sollen aber immer wieder diesen Vorschlag abgelehnt haben, weil sie weder entsprechendes Personal noch derartige Erfahrung hätten. In diesem Zusammenhang hält Putin die Präsenz der UN-Friedenstruppen oder derjenigen, die die Sicherheit der OSZE-Mission gewährleisten, für angebracht. (dpa)

Mehr lesen - Deutschland stärkt seine Vertretung bei OSZE-Beobachtermission