Syrische Regierungskräfte rücken im Osten des Landes vor – IS-Hochburg Deir ez-Zor umkämpft

Syrische Regierungskräfte rücken im Osten des Landes vor – IS-Hochburg Deir ez-Zor umkämpft
Syrische Regierungskräfte rücken im Osten des Landes vor – IS-Hochburg Dair as-Daur umkämpft (Illustration)
Syrische Regierungskräfte sind im Kampf gegen die IS-Terrormiliz bis nah an die Stadt Deir ez-Zor im Osten des Landes vorgedrungen. Die Armee und ihre Verbündeten seien bis auf weniger als zehn Kilometer an Deir ez-Zor herangerückt, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Montag. Es gebe heftige Kämpfe mit IS-Kämpfern. Aus syrischen Militärkreisen hieß es, die Angreifer rückten aus drei Richtungen auf die Stadt vor.

Die Provinz Deir ez-Zor gehört zu den Hochburgen der Terrormiliz in Syrien. In der Stadt sind aber auch Truppen der Regierung in zwei Enklaven eingeschlossen. Weiter nördlich greift zugleich ein von Kurden angeführtes Bündnis die IS-Hochburg Al-Rakka an. (dpa)

Mehr lesenRussisches Verteidigungsministerium: Syrische Armee zerschlägt „Islamischen Staat“ in Zentralsyrien