Tausende Dateien mit Lebensläufen US-amerikanischer Militärs und Aufklärer gehen online

Tausende Dateien mit Lebensläufen US-amerikanischer Militärs und Aufklärer gehen online
Tausende Dateien mit Lebensläufen US-amerikanischer Militärs und Aufklärer gehen online (Symbolbild)
Tausende Dateien mit Lebensläufen und Bewerbungsschreiben US-amerikanischer Militärs und Aufklärer sollen eine Zeit lang ungesichert auf einem Amazon-Server ungesichert gelagert haben. Nach Angaben der Zeitung The Hill kam es zum falschen Umgang mit Geheiminformationen bereits im Jahr 2009. Damals beauftragte die private US-Sicherheitsfirma TigerSwan den Arbeitsvermittler TalentPen mit der Personalsuche. Das Missgeschick wurde erst im Juli 2017 entdeckt.

Die Sicherheitsfirma teilte mit, ihren Vertrag mit dem Arbeitsvermittler im Febuar 2017 aufgehoben zu haben. TalentPen soll dabei die Rechnerwolke von Amazon zum Datentransfer benutzt haben. Der Vorfall wurde von einem Mitarbeiter der IT-Sicherheitsfirma Upguard entdeckt. Chris Vickery zufolge seien die Dateien mit keinem Passwort geschützt und daher für die ganze Welt zugänglich gewesen.

Ich hoffe, wir sind die einzigen Menschen, die diese Dateien gefunden haben", zitiert die Zeitung The Hill den IT-Sicherheitsexperten.

Die geheimen Daten konnten erst am 31. August 2017 endgültig gelöscht werden. Die Firma TalentPen kommentierte den Vorfall nicht. (Lenta.ru)

Mehr lesen:Softwareentwickler John McAfee: Es gibt keine Privatsphäre mehr, jeder Router ist kompromittiert