Japaner droht einer Mücke und wird auf Twitter für ewig gelöscht

Japaner droht einer Mücke und wird auf Twitter für ewig gelöscht
Japaner droht Mücke und wird auf Twitter für ewig gelöscht
Twitter hat das Profil des japanischen Nutzers @nemuismywife wegen eines Verstoßes gegen die Twitter-Regeln für immer gelöscht. Der Mann habe ein Foto veröffentlicht, auf dem eine Morddrohung sowie eine blutbefleckte Leiche zu sehen war, hieß es in einer Erklärung.

Wenige Tage nach der Verbannung aus Twitter machte der Japaner ein neues Profil postete den Screenshot mit dem unglücklichen Tweet. Dort waren eine getötete Mücke und der folgende Kommentar zu sehen: „Wann hörst du endlich auf, mich zu stechen, während ich gerade versuche, mich zu entspannen und fernzusehen? Stirb! (Eigentlich bist du schon tot)“. In der Erklärung von Twitter wurde darauf hingewiesen, dass der Tweet eine Drohung enthielt. Da es ein schwerer Verstoß ist, kann das Profil nicht wieder aktiviert werden. Höchstwahrscheinlich wurde die Entscheidung über das Löschen des Profils von einem Roboter und nicht von einem Mensch getroffen.

Mehr lesenEx-CIA-Mitarbeiterin will für 1 Milliarde Dollar Twitter aufkaufen und Trump von dort verbannen