Mehr als 70 Frauen fallen in Ohnmacht in H&M Fabrik in Kambodscha

Mehr als 70 Frauen fallen in Ohnmacht in H&M Fabrik in Kambodscha
Mehr als 70 Frauen fallen in Ohnmacht in H&M Fabrik in Kambodscha (Archivbild)
In Kambodscha sind mehr als 70 Näherinnen wegen Erschöpfung in Ohnmacht gefallen. Der Zwischenfall ereignete sich in der Fabrik Berry Apparel, wo die Kleidung für die schwedische Marke H&M hergestellt wird. Der Zeitung Daily Sabah zufolge wurden 73 Arbeiterinnen in Krankenhäuser eingeliefert.

Die Textilindustrie ist eine der wichtigsten Wirtschaftsbrachen des Landes und ist der größte Arbeitgeber für Frauen. In 500 Fabriken arbeiten rund 500.000 Einwohnerinnen Kambodschas. Dabei sind kambodschanische Textilfabriken wegen massenhaften Ohnmachtsanfällen berüchtigt, die durch Überstunden, mangelnde Ernährung sowie Hitze verursacht werden. So waren im Jahr 2011 etwa 200 Arbeiterinnen in derselben Fabrik in Ohnmacht gefallen.

Mehr lesenBilliger als Bangladesch - Neuer Textilstandort Äthiopien