Fliegende Drogendealer: Iranische Polizei nimmt hundert Tauben fest

Fliegende Drogendealer: Iranische Polizei nimmt hundert Tauben fest
Fliegende Drogendealer: Iranische Polizei nimmt hundert Tauben fest
Irans Polizei hat rund hundert Tauben sichergestellt, die für den Drogenschmuggel benutzt wurden. Das teilte die Nachrichtenagentur IRNA am Dienstag mit. Die Vögel wurden bei einer Antidrogenoperation in der westiranischen Provinz Kermanschah entdeckt.

Nach Angaben der Behörden ist die Nutzung von Tauben beim Drogenhandel eine relativ neue Erscheinung. Das Rauschgift, in kleine Päckchen gepackt, wurde an Füßen der Vögel befestigt. Danach wurden die Drogen auf dem Territorium der Provinz verbreitet. Das ist nicht das erste Mal, dass Drogenhändler die Vögel, die in früheren Zeiten als Postboten oder Kuriere eingesetzt wurden, auch für ihre kriminellen Zwecke ausnutzen. Ähnliche Fälle gab es bereits in Kuwait und Kolumbien.

Mehr lesenTaube mit fast 180 Partypillen im Rucksack – Kuweit nimmt Drogenkurier fest (FOTOS)