Vietnamese gräbt Napalmbomben im Hinterhof aus

Vietnamese gräbt Napalmbomben im Hinterhof aus
Vietnamese gräbt Napalmbomben aus Hinterhof aus (Symbolbild)
Als ein Vietnamese seinen Hinterhof umgraben wollte, machte er eine böse Überraschung: In der Erde befanden sich drei 70 Kilo schwere Napalmbomben und eine Landmine aus dem Vietnamkrieg. Wie eine örtliche Zeitung am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte, wurden die im Zentrum Vietnams gefundenen Bomben sicher entschärft.

Während des Vietnamkriegs warf die US-Luftwaffe von 1962 bis 1971 etwa die 450-fache Sprengkraft der Hiroshima-Bombe ab - 13 Millionen Tonnen Bomben rissen 25 Millionen Krater in Vietnam. Nach Angaben der Vereinten Nationen starben durch Napalmbomben, Landminen und Granaten 104.000 Vietnamesen bis zum Ende des Vietnamkriegs 1975. (dpa)

Mehr lesenKind bringt Weltkriegsbombe in Darmstädter Kita