icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Trump kann ich nicht ausstehen: Rapper Eminem lässt Fans Anti-Trump-Parole skandieren [VIDEO]

Trump kann ich nicht ausstehen: Rapper Eminem lässt Fans Anti-Trump-Parole skandieren [VIDEO]
Trump kann ich nicht ausstehen: Eminem feuert Fans an, Anti-Trump-Parole zu skandieren [VIDEO]
Bei seinem Auftritt in der britischen Stadt Reading hat der US-amerikanische Rapper Eminem seine Fans angefeuert, Donald Trump geltende Beleidigungen im Sprechchor zu rufen. Die Idee des populären Sängers wurden von Teilnehmern des dreitägigen Reading-Musikfestivals aktiv unterstützt.

"Ich werde nicht auf dieser Bühne stehen und sie für politische Zwecke benutzen, ich will keine Auseinandersetzungen auslösen, deswegen werde ich keine Namen nennen – aber Donald Trump kann ich nicht ausstehen!", rief der Sänger in die Menge. Auf diese Worte folgend jubelte das Publikum und fing an, spontan "F*ck Trump" mitzuskandieren. Danach forderte der Sänger sein Publikum auf, jedes Mal, wenn er eine Beschimpfung ausruft, im Sprechchor "Trump" zu schreien.

Ein paar Tage vor der Präsidentschaftswahl in den USA veröffentlichte Eminem sein Lied "Campaign speech" ("Wahlkampfslied"), in dem er Donald Trump eine tickende Zeitbombe nannte. Auch beim Auftritt in Schottland erschien der Rapper vor dem Publikum in einem Anti-Trump-T-Shirt.

Mehr lesen - Eminem rappt über Donald Trump

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen