Prüfung war zu schwer: Deutscher fährt 30 Jahre ohne Fahrerlaubnis

Prüfung war zu schwer: Deutscher fährt 30 Jahre ohne Fahrerlaubnis
Ohne Führerschein geht es auch: Deutscher fährt 30 Jahre ohne Fahrerlaubnis
Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei in Erfurt einen 61-jährigen Autofahrer erwischt, der seit rund 30 Jahren ohne Führerschein Auto fuhr. Er wurde angehalten, weil er nicht angeschnallt war. "Der Mann gab zu, kein solches Dokument zu besitzen", erklärte die Polizei.

Der Fahrer gab den Polizisten an, dass er mehrmals an der Fahrerlaubnisprüfung gescheitert war und deswegen fast sein halbes Leben lang, das heißt seit etwa 30 Jahren, ohne Papiere fuhr. Die Beamten nahmen ihm die Autoschlüssel ab und erstatteten eine Anzeige wegen Fahrens ohne Erlaubnis. (rt deutsch/dpa)

Mehr lesenFrau ohne Führerschein rast bei Verkehrskontrolle in Polizeiauto, nietet drei Leute um und flieht