Travestie-Show bei "Götterdämmerung" in Bayreuth: Regie-Assistent muss Brünnhilde spielen

Travestie-Show bei "Götterdämmerung" in Bayreuth: Regie-Assistent muss Brünnhilde spielen
Travestie-Show bei "Götterdämmerung" in Bayreuth: Regie-Assistent muss Brünnhilde spielen (Symbolbild)
Zum Abschluss der Richard-Wagner-Festspiele am Montagabend ist eine Panne passiert. Die Brünnhilde-Sängerin Catherine Foster verletzte sich am Ende des ersten Aufzugs am Fuß und konnte nicht mehr auf der Bühne spielen. Für sie musste ein Regie-Assistent im glitzernden Goldkleid einspringen.

Wie der Festspiel-Sprecher Peter Emmerich mitteilte, habe Andreas Rosar im glänzenden Kleid auf der berühmten Bühne als die Wahlküren-Älteste agiert, während die britische Sopranistin ihre Partie von der Seite aus gesungen habe. Die Aufführung sei "grandios" zu Ende gegangen - mit mehr als einer halben Stunde Applaus. Catherine Foster selbst nahm die Verletzung gelassen. Auf ihrer Facebook-Seite schrieb sie, dass es mit viel Eis und Arnika wieder gut werde. (dpa)

Mehr lesen:  Moskauer U-Bahn wird zur Bühne für Oper nach Tolkiens Werk