Finnische Polizei lässt zwei Männer nach Messerattacke in Turku wieder frei

Finnische Polizei lässt zwei Männer nach Messerattacke in Turku wieder frei
Finnische Polizei lässt zwei Männer nach Messerattacke in Turku wieder frei (Symbolbild)
Die finnische Polizei hat zwei nach der Messerattacke in Turku festgenommene Männer wieder freigelassen. Es gebe keinen Grund mehr, sie zu verdächtigen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Bei dem Angriff auf zwei Plätzen in Turku vor gut eineinhalb Wochen waren zwei Frauen getötet und acht weitere Menschen verletzt worden.

In Untersuchungshaft bleiben bislang noch zwei Verdächtige. Beiden Männern werden Terrorabsichten zur Last gelegt. Der Hauptverdächtige, ein 22 Jahre alter Marokkaner, hatte die Angriffe vom 18. August zwar gestanden, nicht aber die Tötungsabsicht. Er hatte bei seiner Einreise in Finnland eine falsche Identität angegeben. Da er sich zuvor auch in Deutschland aufgehalten hatte, konnte mit Hilfe von Behörden in Dortmund seine wahre Identität festgestellt werden. (dpa)

Mehr lesen:  Finnische Polizei nimmt zwei weitere Terrorverdächtige fest