Google setzt Internetverbindung in Japan außer Betrieb

Google setzt Internetverbindung in Japan außer Betrieb
Google setzt Internetverbindung in Japan außer Betrieb
Wegen eines kleinen Fehlers, der der japanischen Filiale des US-Unternehmens Google unterlaufen war, ist es im halben Land zu einem Internet-Ausfall gekommen. Nach Angaben des Nachrichtenportals The Next Web gaben Google-Mitarbeiter am Freitag in einem dynamischen Routing-Protokoll falsche Angaben ein. Deshalb konnten Internetanbieter keine Verbindung herstellen oder die Geschwindigkeit war zu niedrig.

Google räumte seinen Fehler ein und erklärte, dass das Problem acht Minuten nach der Fehlermeldung beseitigt worden war. Der Vorfall hatte keine ernsthaften Folgen, störte jedoch die Arbeit von mehreren japanischen Unternehmen und anderen Internetnutzern.

Mehr lesenMassive Störungen bei IT-Systemen von Krankenhäusern in Kopenhagen