Geld- und Haftstrafen für Plastiktütenbenutzung in Kenia verhängt

Geld- und Haftstrafen für Plastiktütenbenutzung in Kenia verhängt
Geld- und Haftstrafen für Plastiktütenbenutzung in Kenia verhängt
Plastiktüten sind nun in Kenia verboten. Am Montag ist ein neues Gesetz in Kraft getreten, das die Herstellung, Nutzung sowie Einfuhr von Plastiktüten verbietet. Bei Verstößen drohen Geldstrafen von bis zu 32.000 Euro bzw. bis zu vier Jahren Freiheitsentzug.

Nach der Meinung der Regierung sollen diese radikalen Maßnahmen helfen, gegen die zunehmende Vermüllung zu kämpfen und die Umwelt zu schützen. Hersteller von Plastiktüten sind aber der Meinung, dass das neue Gesetz rund 80.000 Menschen arbeitslos macht. Der Versuch, ein Gerichtsurteil gegen das Gesetz zu erwirken, ist misslungen. Plastiktüten sind auch in Bangladesch, Frankreich, Italien, Marokko, Ruanda, Singapur, Taiwan und Tansania verboten.

Mehr lesen - UNO: 2050 gibt es im Weltmeer mehr Plastikmüll als Fische