Saudische Polizei ermittelt Fall von "Frau am Steuer" [VIDEO]

Saudische Polizei ermittelt Fall von "Frau am Steuer" [VIDEO]
Die saudi-arabische Polizei hat eine Ermittlung wegen eines Videos eingeleitet, das zeigt, wie eine als Mann verkleidete Frau am Steuer eines fahrenden Autos sitzt. Im konservativen arabischen Staat ist es Frauen nicht gestattet, Autos zu fahren.

Nachdem letzte Woche ein Video veröffentlicht worden war, in dem eine Frau in einem traditionellen männlichen Gewand Thawb am Steuer eines Autos zu sehen ist, fing die saudische Polizei an, den Zwischenfall zu untersuchen. Die lokalen Polizeibehörden in der an Kuwait grenzenden Stadt Al Khafji stellten die Identität von dem Autobesitzer und drei anderen Verdächtigen bereits fest, die das Video gefilmt haben können.

Der Polizeisprecher der Provinz asch-Scharqiyya teilte im Interview mit der Tageszeitung Gulf News mit, die Polizeibehörde habe herausgefunden, dass der Autobesitzer ein Bürger von Saudi-Arabien ist. Er sei von der Polizei zu einer Anhörung vorgeladen worden, habe sich aber erst zwei Tage später bei der Behörde gemeldet. In Verbindung mit dem Zwischenfall wurden zwei Männer und eine Frau verhört.

In Saudi-Arabien ist das Autofahren für Frauen offiziell nicht verboten, allerdings erteilen die zuständigen Behörden keine Führerscheine für sie. Auch religiöse Führer des Königreichs unterstützen dies. 

Die erste Demonstration gegen das Verbot fand im Jahr 1990 statt, als 48 Frauen Autos durch die Hauptstadt Riad fuhren. Alle Teilnehmerinnen wurden danach festgenommen. Auch ihre Pässe wurden beschlagnahmt.

Mehr lesen - Saudi-Arabien: 14-Jähriger wegen Macarena-Tanzes auf Straßenkreuzung festgenommen [VIDEO]