Weitere Festnahme nach Schwert-Zwischenfall in London

Weitere Festnahme nach Schwert-Zwischenfall in London
Weitere Festnahme nach Schwert-Zwischenfall in London (Symbolbild)
Nach dem Zwischenfall mit einem Schwert vor dem Buckingham Palace in London hat die Polizei einen zweiten Verdächtigen festgenommen. Anti-Terror-Einheiten hätten den 30-Jährigen am Sonntagvormittag im Westen der Stadt festgenommen und eine Wohnung durchsucht, teilte die Polizei mit. Er werde verdächtigt, an der Ausübung sowie Anstiftung oder Vorbereitung einer Terrortat beteiligt gewesen zu sein.

Kurz vor dem Beginn eines großen Straßenkarnevals hatte ein 26-Jähriger am Freitagabend in der Nähe des Buckingham-Palastes ein Auto vor einem Polizeifahrzeug gestoppt. Als drei Polizisten auf ihn zugingen, zog er ein 1,20 Meter langes Schwert aus dem Fußraum des Beifahrersitzes. Mit Tränengas setzten ihn die Beamten außer Gefecht und nahmen ihn fest. Zwei Polizisten erlitten dabei leichte Schnittverletzungen. Der Mann wurde inhaftiert. (dpa)

Mehr lesen:  Londoner Polizei ermittelt Vorfall vor Buckingham-Palast: Terrorist war mit Schwert bewaffnet