Von wegen weiße Taube: Drohne verletzt Luftraum über Vatikan

Von wegen weiße Taube: Drohne verletzt Luftraum über Vatikan
Von wegen weiße Taube: Drohne verletzt Luftraum über Vatikan (Symbolbild)
Am Samstag hat die italienische Polizei im Himmel über dem Vatikan eine Drohe gesichtet. Um das verdächtige unbemannte Luftfahrzeug abzufangen, schickte die Behörde einen Hubschrauber. Trotz aller Mühe konnten die Ordnungshüter den Besitzer bislang nicht ausfindig machen.

Nach Angaben des italienischen Nachrichtensenders Rai News 24 ist der Vatikan aus Sicherheitsgründen zu einer Flugverbotszone erklärt worden. Auch Touristen dürfen dort keine Drohnen starten. Eine Ausnahme gilt nur für Wetterdienste und Dreharbeiten, für die man eine Genehmigung einholen muss. Papst Franziskus ist schon mehrmals von allerlei Terrororganisationen bedroht worden. Vor einem Jahr erklärte der "Islamische Staat" den Heiligen Vater zum Feind Nummer eins, weil er angeblich mit der LGBT-Bewegung sympathisiert. (Lenta.ru)

Mehr lesen:  "Für Menschen ungefährlich": Anti-Drohnen-Handwaffe in Russland vorgestellt