Vandale schänden James-Cook-Denkmal in Sydney

Vandale schänden James-Cook-Denkmal in Sydney
Vandale schänden James-Cook-Denkmal in Sydney
Vandale haben in der Nacht zum Samstag mehrere Denkmäler im australischen Sydney geschändet. Darunter war auch die James-Cook-Statue. Die Polizei leitete eine Ermittlung ein. Wie groß der zugefügte Schaden war, wurde nicht bekanntgegeben.

Die Verunglimpfung der Denkmäler fand zwischen 02:00 und 03:00 Uhr Ortszeit statt. Die Vandalen beschmierten den Sockel der James-Cook-Statue und weitere Denkmäler an die Entdecker und Gouverneure Australiens im Zentrum von Sydney mit blauer Farbe. Eine der Aufschriften lautete: "Seid nicht stolz auf den Genozid".

Zuvor hatte der bekannte australische Fernsehmoderator Stan Grant gefordert, das James-Cook-Denkmal im Syndeyer Hyde Park abzureißen. Dabei empörte er sich über die Widmung "James Cook entdeckte dieses Territorium 1770" am Sockel. Es entbrannte eine heftige Diskussion. Australiens Premierminister Malcolm Turnbull kritisierte scharf die Forderungen, die Denkmäler an die Engländer abzureißen, die einen großen Beitrag zur Erschließung Australiens geleistet hatten. (TASS)

Mehr lesen:  "Symbol für Völkermord" - Demonstranten attackieren ältestes Kolumbus-Denkmal der USA