Nordkorea testet weitere Raketen

Nordkorea testet weitere Raketen
Nordkorea testet weitere Raketen (Archivbild)
Trotz der Spannungen auf der koreanischen Halbinsel hat Nordkorea weitere Raketen getestet. Nach Angaben des US-Militärs sollen die Versuche mit drei ballistischen Kurzstreckenraketen am Samstag jedoch fehlgeschlagen sein. Zwei Raketen seien während des Flugs abgestürzt. Eine dritte sei schon kurz nach dem Start nahe Kittaeryong in der östlichen Provinz Kangwon explodiert, teilte das US-Pazifikkommando mit.

Das südkoreanische Militär bestätigte, dass Nordkorea am Samstagmorgen einige Raketen in Richtung offenes Meer abgefeuert habe. Einige von ihnen seien etwa 250 Kilometer geflogen und im Japanischen Meer niedergegangen.

Die jüngsten Raketentests durch Nordkorea erfolgten vor dem Hintergrund der laufenden Militärübungen der USA mit Südkorea. Pjöngjang hatte im Vorfeld mit Vergeltungsmaßnahmen gedroht.

Mehr lesen:  Korea-Krise: Russische Langstreckenbomber fliegen Einsätze rund um die koreanische Halbinsel

UN-Resolutionen verbieten Nordkorea Tests mit ballistischen Raketen. Der UN-Sicherheitsrat hat als Reaktion auf die beiden nordkoreanischen Raketentests im Juli die bislang schärfsten Wirtschaftssanktionen gegen das Land verhängt. (dpa)