Russe besät Insel mit Hanf: 246 Pflanzen für Eigengebrauch

Russe besät Insel mit Hanf: 246 Pflanzen für Eigengebrauch
Russe besät Insel mit Hanf: 246 Pflanzen für Eigengebrauch (Symbolbid)
Die russische Polizei hat auf der fernöstlichen Insel Sachalin einen 45-jährigen Einheimischen wegen Hanfanbaus verhaftet. Der Verdächtige soll nach Angaben der Staatsanwaltschaft auf einer kleinen Insel mitten im Fluss Krasnaja Tym eine Waldwiese mit Hanf besät haben. Der Mann will die ganze Plantage nur für seinen Eigengebrauch gehegt und gepflegt haben.

Das ist nicht das erste Mal, dass die russische Polizei im Fernen Osten des Landes auf illegale Hanfäcker stößt. Am 10. August haben zwei bewaffnete Männer und eine Frau im Gebiet Chabarowsk drei Pilzsucher dazu gezwungen, Marihuana mitten im Wald zu mähen. Zwei der "Zwangsarbeiter" durften einige Stunden später nach Hause gehen. Einen dritten Pilzsucher nahmen die Verbrecher als Geisel. Seine Leiche wurde erst eine Woche später aufgefunden. Die Pot-Anbauer wurden verhaftet. (RIA Nowosti)

Mehr lesen:  Der Versuchung verfallen: Israelischer Cannabis-Wächter beim Kiffen ertappt