Donald Trump stoppt Untersuchung zu Gesundheitsgefahren durch Kohleabbau

Donald Trump stoppt Untersuchung zu Gesundheitsgefahren durch Kohleabbau
Donald Trump stoppt Untersuchung zu Gesundheitsgefahren durch Kohleabbau
Das Weiße Haus hat eine Untersuchung über potenzielle Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau über Tage gestoppt. Das bestätigte das US-Innenministerium am Montag. Es gehe darum, keine Steuergelder zu verschwenden. Die noch unter Präsident Barack Obama in Auftrag gegebene Untersuchung sollte dem Verdacht nachgehen, Anwohner von Kohleabbau-Gebieten könnten gewissen Gesundheitsrisiken ausgesetzt sein.

Die Regierung von Donald Trump hatte zuletzt bereits mit mehreren Behördenanweisungen Regulierungen beim Kohlebergbau zurückgenommen. Der Republikaner hatte im Wahlkampf versprochen, dass er Tausende arbeitslos gewordener Kumpel wieder beschäftigen lassen werde. Der Kohlebergbau war jedoch vor allem durch einen Verfall von Nachfrage und Preisen auf den Weltmärkten unter Druck geraten. (dpa)

Mehr lesen:  Ukraine kauft 700.000 Tonnen Kohle in USA