Iranisches Parlament bestätigt neues Kabinett

Iranisches Parlament bestätigt neues Kabinett
Iranisches Parlament bestätigt neues Kabinett (Archivbild)
Das iranische Parlament hat die von Präsident Hassan Ruhani vorgeschlagenen Minister für sein neues Kabinett mit einer Ausnahme bestätigt. Nur der Kandidat für das Energieministerium, Habibullah Bitaraf, wurde am Sonntag von den Abgeordneten abgelehnt. Auch das Wissenschaftsministerium ist noch unbesetzt, da Hassan Ruhani bislang keinen Kandidaten vorgeschlagen hat. Im Iran müssen die Minister vom Parlament bestätigt werden.

Mohammed-Dschawad Sarif bleibt für weitere vier Jahre Außenminister. Im Amt bestätigt wurde auch Bidschan Namdar Sanganeh im Ölministerium. Insgesamt wurden 16 Minister bestätigt. Der Regierungschef bezeichnete das neue Kabinett als "eingespieltes Team", dem er voll und ganz vertraue. Die noch fehlenden beiden Minister sollen dem Parlament demnächst vorgestellt werden. (dpa)

Mehr lesen:  Iraner warnen Trump: Sanktionen werden zur Wiederaufnahme des Nuklearprogramms führen