Zugentgleisung in Indien fordert mindestens 20 Menschenleben

Zugentgleisung in Indien fordert mindestens 20 Menschenleben
Zugentgleisung in Indien fordert mindestens 20 Menschenleben
Unweit der nordindischen Stadt Khatauli ist es zu einem schweren Bahnunglück gekommen. Mindestens 20 Fahrgäste kamen ums Leben, als sechs Waggons eines Passagierzuges entgleisten. Weitere 34 Menschen erlitten Verletzungen. Nach Angaben der Behörden könnte die Zahl der Todesopfer und Verletzten noch steigen.

Der Expresszug Kalinga Utkal war von Puri nach Haridwar unterwegs. Einigen Berichten zufolge soll der Zug ein direkt am Gleis stehendes Haus gestreift haben. Die genaue Ursache der Tragödie war zunächst unklar. Die Entgleisung behinderte wesentlich den Bahnverkehr vor Ort. Der Betrieb soll erst nach der Beendigung der Bergungsoperation wiederaufgenommen werden. (RT/RIA Nowosti)   

Mehr lesen:  Zug entgleist in den USA – Mehrere Leichtverletzte