icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Festzeltunglück in Österreich lässt deutlich mehr Verletzte als zuvor angenommen

Festzeltunglück in Österreich lässt deutlich mehr Verletzte als zuvor angenommen
Festzeltunglück in Österreich lässt deutlich mehr Verletzte als zuvor angenommen
Bei dem Sturmunglück mit zwei Toten in einem eingestürzten Festzelt in Oberösterreich sind deutlich mehr Menschen verletzt worden als zunächst angenommen. Mindestens 20 Menschen seien schwer und mehr als 100 leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Eine Sturmböe hatte das Festzelt mit 650 feiernden Gästen in St. Johann am Walde in der Nacht zu Samstag umgerissen.

Bei den Toten handelt es sich um einen 28-jährigen Einheimischen und eine 19-jährige Rumänin, die in der Nähe des Unglücksortes gelebt hat. Es sei nicht anzunehmen, dass Deutsche unter den Verletzten seien, berichtet die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf einen Polizeisprecher. Es habe sich um ein kleines, sehr lokales Fest der Freiwilligen Feuerwehr gehandelt. (dpa)

Mehr lesen:  Baum stürzt auf Jugendzeltlager in Baden-Württemberg - Todesopfer war 15 Jahre alt 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen