Tönerner Trump füttert Taube mit eigenen Tweets in Manhattan [FOTO]

Tönerner Trump füttert Taube mit eigenen Tweets in Manhattan [FOTO]
Tönerner Trump füttert Taube mit eigenen Tweets in Manhattan
Eine der vielen Parkanlagen in Manhattan ist mit einer lebensgroßen Skulptur von Donald Trump beschenkt worden. Das Kunstwerk stellt einen auf einer Bank thronenden und seine eigenen Tweets an einen Vogel verfütternden US-Präsidenten dar.

Der Autor der Skulptur ist der umstrittene Künstler Alex Gardega, der für seinen "auf das furchtlose Mädchen pinkelnden Hund" berühmt geworden ist. Er erklärte, sein Kunstobjekt unterstütze Trump nicht, gleichzeitig sei es nicht gegen ihn gerichtet. Der Schöpfer gab zu, dass er Twitter-Beiträge von Trump faszinierend findet, vor allem wegen ihrer Wirkung. Seine Art, zu kommunizieren, sei beinahe eine Kunstform an sich, weil es die meisten verrückt macht, schlussfolgerte der Künstler.

Mehr lesen - 700 Jahre alte Skulptur von Trump in britischer Kirche entdeckt

Gardegas Trump mit bronzefarbigem Gesicht füttert eine auf dem Knie des Präsidenten hockende Taube mit den Tweets aus einer Cornflakespackung, auf der "Breakfast of Media" ("Medienfrühstück") geschrieben steht. Der Kerngedanke sei, Trumps Twitter-Beiträge lösen eine allergische Reaktion in den Medien aus, so dass die Journalisten vor Wut kochen, präzisiert Gardega.